Gemeinde Niederer Flaeming
Schriftgrad:
     
 
 
 

Logo Gemeinde Niederer Fläming

 

 

 

 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelle Einschätzung der Badegewässer-Qualität

Niederer Fläming, den 09.08.2017

Informationen aus dem Landkreis Teltow-Fläming / Kreisverwaltung/Büro der Landrätin / Öffentlichkeitsarbeit

 

Badegewässer im August 2017

Alle Badestellen frei von gesundheitsgefährdenden Bakterien, aber zum Teil geringe Sichttiefen und Blaualgen

 

Das Gesundheitsamt Teltow-Fläming überprüfte die 19 Badegewässer im Landkreis turnusmäßig in der 31. Kalenderwoche.

Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass keine der untersuchten Badestellen mit gesundheitsgefährdenden Bakterien belastet ist.

Die Wassertemperaturen lagen zwischen 23,8°C im Gottower See, im Kiessee Horstfelde sowie im Mellensee und 25,7°C im Großen Wünsdorfer See.

 

Geringe Sichttiefen wurden in folgenden Seen festgestellt:

  • 25 cm im Rangsdorfer See

  • 30 cm im Siethener See

  • 45 cm im Kliestower See

 

Ganz anders im Großen Zeschsee. Dort wurde eine Sichttiefe von 2,10 m festgestellt.

Achtung: Bei geringen Sichttiefen wie im Rangsdorfer See und im Kliestower See sind im Bedarfsfall Rettungsmaßnahmen nur erschwert möglich. Insbesondere im Wasser spielende Kinder und Nichtschwimmer sollten besonders beobachtet bzw. beaufsichtigt werden.

Das gilt auch für den Siethener See mit der Badestelle Strand Potsdamer Chaussee, Ortsausgang, für den wegen der Blaualgenentwicklung weiterhin Warnhinweise bestehen.

Für den Mellensee mit den Badestellen in Klausdorf und Mellensee wurden Warnhinweise wegen Blaualgenentwicklung veröffentlicht.

Die Kreisverwaltung hat dazu bereits eine gesonderte Presse-Information herausgegeben.

 

Informationen zu den einzelnen Badestellen sind auch auf https://badestellen.brandenburg.de veröffentlicht.