BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Gemeinde Niederer Flaeming
Schriftgrad:
     
 
 
 

Logo Gemeinde Niederer Fläming

 

 

 

 

 

 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kleine Stars in der Manege

Neulich im Zirkus

 

In der Woche vom 25.10.-29.10. hatten wir, die Ludwig-Achim-von-Arnim-Grundschule Werbig, ein Zirkusprojekt. Wir hatten Glück, dass der Projektzirkus Casselly uns besuchte. Die Kinder wählten zwischen vielen Attraktionen aus. In nur vier Tagen erlernten wir atemberaubende Kunststücke, die wir am Freitag in zwei Vorstellungen vorführten. Die Zuschauer konnten sich dabei an lustigen und spannenden Shows erfreuen. Dazu gab es Popcorn und jede Menge anderer Süßigkeiten. Die Gesichter der Kinder strahlten in den bunten Kostümen. Trotz großer Aufregung meisterten die Kinder ihre Auftritte in der Manege. Wir bedanken uns herzlich bei der Familie Casselly für die reibungslose Durchführung.

 

Clara Garn und Luisa Möhle (Klasse 5)

 

 

Artisten im Zirkus

 

Eine Woche lang durften alle Schüler der Ludwig-Achim-von Arnim Grundschule an einem außergewöhnlichen Projekt teilnehmen.

Bei einem Sponsorenlauf am 01. Oktober sammelten wir Geld für dieses Vorhaben.

Vor sechs Jahren gab es schon einmal so ein Projekt mit dem Zirkus Casselly, der ein Mitmach-Zirkus ist und in Bonn seine Heimat hat.

4 Tage lang übten alle Schüler an Attraktionen für die Manege. Jeder von uns wurde von den Akteuren der Familie Casselly in die entsprechenden Übungsgruppen eingeteilt und es konnte in Durchgängen, während der Unterrichtszeit geübt werden. Spaß und Freude waren das Hauptziel.

Bewegung, die uns im Homescooling während der Corona-Zeit fehlte konnte jetzt nachgeholt werden.

Die Übungen mit Jessika und Gordon machten uns Mut und halfen über uns hinaus zu wachsen. Wir mußten uns aufeinander einstellen, gegenseitig helfen, Vertrauen haben und zulassen mit jüngeren Schülern etwas gemeinsam zu üben.

Am Freitag wurden wir dann zu Artisten auf dem Trapez, dem Hochseil und dem Lufttuch sowie beim Bodenturnen genauso wie zu kleinen Zauberern und vielen Clowns die sich um die Lachmuskeln der Zuschauer kümmerten.

Auch meine Eltern und Großeltern sahen uns zu, als wir zum Beispiel bei der Galavorstellung zeigen konnten, was wir geübt hatten. Sie sparten nicht mit Beifall nach jeder Attraktion.

Mein Opa, der in seiner Kindheit noch viel mehr im Park herumtoben konnte, als wir heute auf den Spielplätzen, war so fasziniert von uns und nicht müde das Ganze zu bewundern.

Ein großer Dank geht an unsere Lehrer, an die Direktorin der Schule, Frau Schrank und an Jessika und Gordon mit ihrem Team.  Durch ihre Ideen und Unterstützung durften wir diese Möglichkeiten nutzen. Und natürlich an alle mutigen Schüler und alle Gäste, die mit dazu beitrugen das wir diesen tollen Höhepunkt als etwas ganz Besonderes erleben konnten.

 

Lucy Bärwald (Klasse 5)

 

Bild zur Meldung: Kleine Stars in der Manege

Fotoserien


Zirkusprojekt im Schuljahr 2021/22 (01.11.2021)