Gemeinde Niederer Flaeming
Schriftgrad:
     
 
 
 

Logo Gemeinde Niederer Fläming

 

 

 

 

 

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Die FLEX-Mimi on Tour

05.03.2018

Am 20.Februar war es endlich soweit. Aufgeregt ging es mit dem Zug nach Potsdam. Im Zug herrschte fröhliche Stimmung, auch weil wir nette Mitfahrer und tolles Zugpersonal hatten.

 

Mit der TRAM ging es dann weiter ins Extavium. Das ist ein Ort, der zum Experimentieren, Ausprobieren, logischem Denken anspornt. Dort wurden wir herzlich begrüßt und fachlich kompetent betreut. Viel Wissenswertes erfuhren wir, probierten vieles aus und staunten nicht selten. Es gab auch viel zu lachen, zum Beispiel an der Schattenwand. Jeder von uns konnte Slimmy herstellen. Dieser Glibber durfte natürlich auch mit nach Hause genommen werden. Leider hielt er sich nicht lange, aber man kann das zu Hause leicht nachmachen.

 

Die Zeit im Extavium verging sehr schnell – nicht alles konnte probiert werden, aber so bleiben noch Dinge für einen weiteren Besuch offen.

 

Nun ging es wieder hinein in die TRAM. Das war schon sehr aufregend, da zur Mittagszeit diese schon sehr gefüllt war. Aber wir waren gut vorbereitet. Ein Vati und viele Muttis haben uns begleitet. Vielen Dank an euch! Toll, dass ihr euch diese Zeit genommen habt.

 

Unsere Fahrt ging zum Kiewitt. Dort befindet sich ein Indoor – Spielplatz. Das war ein absoluter Höhepunkt. Im Dino – Dschungel konnte sich jeder frei bewegen, toben, Trampolin springen, Elektroauto fahren, klettern, rutschen, Wahrnehmung trainieren,  einfach mal mit Dinowasser Pause machen oder sich Schnitzel, Fischstäbchen, Pommes oder Nudeln schmecken lassen. Die Zeit verging viel zu schnell. Alle waren begeistert und konnten sich nur schwer trennen. Aber wie heißt es doch: Wenn es am Schönsten ist soll man aufhören.

 

Unsere Begeisterung konnte bei der Rückfahrt auch nicht von voller TRAM und Zug getrübt werden. Spielen macht hungrig. Jetzt wurden erstmal die Brotbüchsen geleert und Erlebnisse ausgetauscht.

 

In Jüterbog empfingen uns unsere Eltern und konnten in funkelnde Kinderaugen schauen. Es war für uns ein langer Tag, aber ein wunderschöner!

 

Vielen Dank an euch, dass ihr uns diese Fahrt ermöglicht habt!

 

Die Mimi Klasse.