"Miteinander lernen und leben" - Teil 2

15.03.2017

Projekttag - Teil II in Klasse 5

 

Gefühle erkennen und Gewalt vermeiden – auch für 5.-Klässler ein nicht einfaches Thema.
Am 1. Dezember 2016 startete die jetzige Klasse 5 mit dem ersten Teil.
Am 9. März diesen Jahres gab es nun Teil 2 unter fachgerechter Begleitung von Antigewalt-Trainer Manfred Thier und Unterstützung der Schulleiterin Frau Faehse sowie Frau Gottwald als Klassenleiterin.
In Spielen und Übungen wurde weiter die Gefühlswelt erschlossen. Im Mittelpunkt stand wieder die Vermeidung von Gewalt in all seinen Formen und was kann ich selber dafür tun.
Wie fühle ich mich beim Durchschreiten einer Personengasse, die immer enger  zusammenrückt? Alltagsgeschehen bei Veranstaltungen, im Bus oder beim Einkauf.
Der Körperkontakt kann eine negative Gefühlswelt lostreten, die in körperlicher Gewalt endet. Auf so eine Situation vorbereitet sein wurde in spielerischer Form geübt.
Aber auch der Gemeinschaftssinn wurde gestärkt. Dieses Mal passten sogar alle 16 Schüler auf nur drei Stühle und der „Seilstern“ hielt auch unter Belastung. Besonders hilfreich war, dass in der Klasse weiter mit Regeln des Umgangs miteinander gearbeitet wurde.
Einen besonderen Abschluss schufen sich die Kinder selbst. Sie schrieben für jede Mitschülerin und jeden Mitschüler in der Klasse eine positive Eigenschaft auf. Diese werden in einem Abschlusszeugnis zusammengefasst und an jeden zum Schuljahresende überreicht.


Manfred Thier

Jugendkoordinator